Was ist EMS?

EMS heißt Elektro-Muskel-Stimulation. Muskeln benötigen Reize, um aktiviert zu werden. Beim Training werden die Muskeln über elektrische Impulse vom Gehirn gesteuert, um eine Kontraktion auszulösen. EMS verstärkt diese Impulse von außen, sodass mehr Muskelfasern verstärkt aktiviert werden, was das Training wesentlich intensiver und effektiver macht.
Das EMS-Training wird seit Jahrzehnten in der Physiotherapie eingesetzt und findet heute auch im Fitness- und Rehasport Verwendung.
Sie schlüpfen dazu in eine mit Elektroden bestückte Weste und absolvieren ein Ganzkörperworkout. Ein kleiner bio-elektrischer Impuls aktiviert bei diesem Workout viel mehr Muskelfasern als herkömmliches Training. Daher braucht man nur 20 Minuten pro Woche. Das Training ist hoch intensiv und ersetzt mindestens zwei Mal 120 Minuten herkömmliches Training.