FAQ

 

Inwiefern unterscheidet sich ChrisFit von anderen EMS-Anbietern im Raum Stuttgart?

 

Zwei Bausteine sichern unsere hohe Dienstleistungsqualität.

Zum Einen sind alle Trainer zusätzlich zur trainerbezogenen Berufsausbildung an der EMS-Trainer-Akademie EMS-spezifisch ausgebildet worden. Zum Anderen ist ChrisFit ein deutschlandweit anerkannter Ausbilder von Unternehmen, die auch EMS anbieten möchten.

Zudem führt ChrisFit nach jedem Training ein spezielles Cool-Down Training durch , welches in anderen EMS-Fitnessstudios häufig zu kurz kommt.

Die für viele Trainierenden so wichtige Anonymität ist dadrch gegeben, dass man sich als Trainierender bei uns nicht wie auf dem Präsentierteller fühlt, da man von den Blicken von Passanten abgeschirmt ist.

 

Wo kann ich trainieren?

 

Sie können per Telefon oder E-Mail einen Termin im Personal Fitnessstudio ChrisFit in Stuttgart-Sillenbuch vereinbaren.

 

Was brauche ich zum EMS-Training?

 

Für das erste EMS-Training brauchen Sie nur Ihre Trainingsschuhe und ein Handtuch. Wir stellen die spezielle EMS-Trainingsbekleidung.

 

Ist das EMS-Training sicher?

 

Ja, die elektrische Muskelstimmulation (EMS) wird seit 1950 eingesetzt. Seit 1990 wird das EMS in der Rehabilitation, Prävention und im Spitzensport erfolgreich eingesetzt. In der Rehabilitation wird das EMS von Ärzten und Physiotherapeuten zum Aufbau von Muskulatur, bei muskulären Dysbalancen und bei akuten Rückenschmerzen angewandt.

 

Ist das EMS-Training gefährlich für Muskeln und innere Organe?

 

Nein, Training oder Therapie mit niederfrequentem Reizstrom sind nicht gefährlich. Der Kopf steuert durch elektrische Impulse unsere Bewegungen. Durch EMS wird dieser Effekt von außen verstärkt. Den Muskeln ist es egal, ob der Impuls von innen oder von außen kommt. Hauptsache der Impuls ist stark genug, um eine Muskelkontraktion auszulösen. Die inneren Organe benötigen hohe Stromimpulse, die das EMS-Training nicht liefert. Muskeln sind wesentlich stromsensibler. Zum Vergleich: Jedes Handy hat ca. fünfzehn mal so viel Strom.

 

Für wen ist das EMS-Training geeignet?

 

Das EMS-Training ist für Männer und Frauen aller Altersstufen geeignet.

Besonders geeignet ist es für:

Berufstätige mit wenig Zeit für Fitnesstrainings
Nichtsportler, die schnell Ihre Leistungsfähigkeit steigern möchten
Sportler und Spitzensportler, die gezielt Ihre Leistungen optimieren möchten
Übergewichtige, die auf natürliche Weise Körperfettabbauen und ihren Körper formen möchte

 

 

 Kann ich  mit Rückenschmerzen trainieren?

 

In einem Anamnese-Gespräch klären wir ab, woher die Schmerzen kommen und können dann entscheiden, ob ein Training sinnvoll ist. Bei vielen Arten von Rückenschmerzen kann ein Training die Schmerzen lindern.

 

wIE VIEL zEIT KANN ICH DURCH CHRISFIT beim TRAINING SPAREN?

 

Beim üblichen Fitness-Training benötigt man als Fortgeschrittener je Trainingseinheit – inklusive Aufwärmen – ca. eine bis eineinhalb Stunden. Und das zwei- bis vier mal pro Woche. Als Anfänger oder Wiedereinsteiger ist i.d.R. der Umfang auf ca. 45 Min pro Woche reduziert. Viele haben weder Zeit noch Motivation für diesen Umfang. Laut wissenschaftlichen Studien ersetzt das EMS-Training mindestens 2 mal 120 Minuten herkömmliches Krafttraining. Daher macht es selbst bei höchst ambitionierten Zielen keinen Sinn, mehr als einmal 20 Minuten intensiv pro Woche im ChrisFit zu trainieren.

 

WARUM IST EMS SO EFFIZIENT?

 

Beim EMS-Ganzkörpertraining im ChrisFit werden über 90 % der Muskelfasern gleichzeitig kontrahiert. Und das bei jeder Kontraktion. Im Gegensatz zu herkömmlichem Krafttraining werden zudem auch die tiefer liegenden Muskeln angesprochen. Dadurch verbessern sich Körperhaltung, Verspannungen und Rückenschmerzen ab der ersten Anwendung. Ebenso verbessern sich das Zusammenspiel der Muskeln (intermuskuläre Koordination) und die Rekrutierung mehr an Bewegungsabläufen beteiligter Muskelfasern (intramuskuläre Koordination).

 

Können nicht genutzte Trainingseinheiten nachgeholt werden?

 

Ja, nicht genutzte Einheiten können nachgeholt werden. Man kann diese Trainingseinheiten nach dem Mitgliedschaftsende oder während der Mitgliedschaft nachholen.


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ist Ihre Frage nicht dabei? Dann schreiben Sie uns.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.